Menü

Alle Wege führen nach Rom – Ein Ausflug nach Pforzheim

Wer kennt ihn nicht, den Gasometer in Berlin, in dem Günter Jauch jahrelang seine Talkshow moderierte? Der Gasometer in Pforzheim war das Ziel des diesjährigen Jahresausflugs der Klasse 9a.

Aber, was ist ein Gasometer überhaupt und wozu benötigte man ihn ursprünglich einmal? Bei einer Führung wurde die Reisegruppe darüber unterhaltsam belehrt, denn „Gasometer“ ist eigentlich eine verkürzte und veränderte Form des Begriffs „Teleskopniederdruckgasbehälter“. Diesen baute man vor etwa hundert Jahren, um das vor Ort aus Steinkohle gewonnene Gas, das zur Versorgung der Stadt Pforzheim diente, zwischen zu lagern. In den 1970er Jahren wurde ein moderner Hochdruckkugelgasbehälter gebaut und der „alte“ Gasometer Jahre später zum Industriedenkmal ernannt.

Heute findet sich dort eine Eventlocation mit besonderem Ambiente und das weltgrößte 360° Panorama des berühmten Künstlers Yadegar Asisi. Das Ausstellungsgebäude ist 40 Meter hoch und misst 40 Meter im Durchmesser und hat eine 15 Meter hohe Besucherplattform, von welcher aus man das Panorama rundum betrachten kann. Da Pforzheim als römische Gründung "Portus" einen historischen Bezug zum römischen Weltreich hat, zeigt Yadegar Asisi als erstes monumentales 360° Panorama "ROM 312" - die prächtigste Stadt der Antike.

Gasometer

In der dazu gehörenden Ausstellung konnten wir zunächst so einiges über das Römische Reich im Jahre 312 nach Christus und das Leben Kaiser Konstantins erfahren, der das Christentum zur Staatsreligion erklärte und Rom bis heute zum Christlichen Zentrum der Welt machte.

Aber auch Berta Benz, die in Pforzheim geboren ist und einen nicht unerheblichen Beitrag zur Popularität des Automobils geleistet hat, blieb dabei nicht unerwähnt.

Endlich ging es hoch zur Besucherplattform, von wo aus man einen Rundumblick ins antike Rom hat und verschiedene Szenen römischen Alltags, teilweise mit entsprechender Geräuschkulisse, betrachten kann. Besonders beeindruckt waren die Besucher von der Tiefenwirkung des Panoramas, hatte man doch den Eindruck in jede Richtung weit in die Ferne blicken zu können.

Rom wurde zwar nicht an einem Tag erbaut – wie eine Redewendung behauptet - aber man kann es an einem Tag besichtigen, zumindest das antike Rom im Gasometer in Pforzheim. Für die Klasse 9a war es jedenfalls ein beeindruckender und unterhaltsamer Ausflugstag.

So erreichen Sie uns:

Realschule
Neckartenzlingen

Auwiesen 4
72654 Neckartenzlingen

Telefon: 07127- 93 29 80
Fax: 07127- 93 29 840

Routenplanung

Aktuelle Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Bors/Anmeldung Infobörse

Berufsorientierung

Die Berufsorientierung (BORS) sowie die Berufsinformationsbörse ist seit langem einer der Schwerpunkt unserer Schule.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bors_Boxbild

Mensaverein

An unserer Schule gibt es eine ausgezeichnete Mensa, die jeden Tag leckere Menüs kocht.

Informationen finden Sie hier.

mensa_salat_klein

Weiterentwicklung und neuer Bildungsplan 2016

Weiterentwicklung und neuer Bildungsplan ab Schuljahr 2016/17.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Zum Seitenanfang